Kapelle des Sankt Joseph

Sie befindet sich an einer Seite des Platzes La Giorgia und war ursprünglich nach Sankt Georg benannt.

 Piazza "la Giorgia"

Wahrscheinlich gab es sie schon im 18. Jh. und sie wurde in den ersten Jahrzehnten des 19. Jh. von Giuseppe Ranieri erworben, der in dem anliegenden Palazzo wohnte. Von da an wurde sie die private Kapelle der Familie Ranieri und nach dem Heiligen Joseph benannt. In ihrem Inneren zeigt eine Schriftrolle auf der Apsis die Ausstattung der Kapelle im Jahr 1885. Der Altar hat mehrfarbige Marmor-Intarsiaturen und in der Nische eine Statue des Sankt Joseph mit Kind. Ein kleines, rundes Gemälde auf dem mittleren Teil der Decke, dessen Maler unbekannt ist, zeigt die Flucht aus Ägypten.

Cappella di San Giuseppe