DIE KIRCHE DES SANKT NIKOLAUS VON BARI

Die Kirche des Sankt Nikolaus gab es wahrscheinlich schon im  IX. Jahrhundert und ist somit eines der ältesten Gebäude in Cetraro.

Chiesa  di San Nicola

Das Gebäude bestand ursprünglich aus einem einzigen Schiff, aber wahrscheinlich wurde die Kirche durch die Konstruktion des angrenzenden Palazzo del Vicario erweitert, um so die Lücke, die zwischen den beiden Bauten entstanden war, zu schlieβen. So kamen noch ein kleineres Schiff und eine in den Palazzo del Vicario hineingehende Sakristei hinzu.

Weitere darauf folgende Restaurierungsarbeiten veränderten die Struktur der Kirche.  Im Besonderen zeigt die Fassade ein steinernes Portal, das  ursprünglich zum  Palazzo del Trono gehörte und dem Kircheneingang bei den Restaurierungsarbeiten zu Beginn des 20. Jh. eingepasst wurde.

Das Innere ist durch einen Bodenbelag mit rosafarbenem Marmor aus Garda charakterisiert, auch dieser ein Werk der letzten Restaurierung, und von einem Hauptaltar, der höher gelegen ist als das Mittelschiff. Die Apsis ist in der Höhe mit einem Relief des Christus Pantokrator ausgestattet, das mit einer von zwei Engeln gehaltenen Girlande geschmückt ist. In der zwischen Doppelsäulen liegenden Nische steht eine Statue des Heiligen Nikolaus.

Chiesa di San Nicola, interno

Auf der linken Seite des Altars ist ein Reliquiar, das eine Statue der Madonna del Carmelo enthält, deren Kult in der religiösen Tradition Cetraros sehr lebendig ist. Der Jungfrau wird das Ende der Cholerapest, die 1837 den Ort geiβelte, zugeschrieben. Ein Jahrhundert später lieβen die Gläubigen als Zeichen ihrer Ergebenheit eine goldene Krone anfertigen, die noch heute das Haupt der Statue schmückt.

Im Nebenschiff gibt es einen zweiten Altar, der dem Heiligen Herz Jesu geweiht ist, mit einer Statuengruppe, die die Heilige Margherita Maria Alacoque in Exstase vor dem Heiland darstellt.

Chiesa di San Nicola, statua Madonna del Carmelo