DIE ALTE KIRCHE DES SANKT PETRUS

Einigen Quellen zufolge soll die kleine Kirche des Sankt Petrus chronologisch das erste Pfarrhaus Cetraros gewesen sein. Die Kirche stand an dem Weg “Via Antica Lampetia”, der die “Porta di Basso” mit dem Platz “ Largo San Giuseppe” vereinte. Die ersten Schriftstücke, die ihre Existenz bezeugen, sind aus dem Jahr 1446. Im Verlauf der Jahrhunderte scheinen einige Restaurierungsarbeiten an ihr vorgenommen worden zu sein und am Ende des 19. Jh. wurde sie vergröβert.

Fig. 9 - Chiesa di San Pietro

Dennoch verfiel die Kirche, da die umstehenden Häuser einen weiteren Ausbau verhinderten und sie im Schatten zweier weiterer Pfarrhäuser blieb. Sie wurde im Jahr 1923 geschlossen und ihre Benennung auf die ehemalige Klosterkirche der Kapuzinerpater übertragen. In den achtziger Jahren wurde ein Groβteil des alten Kirchengebäudes wegen Einsturzgefahr abgerissen und von ihrer Struktur blieb wenig erhalten. Von ihrem Bestehen in dem historischen Zentrum zeugen nur noch die Reste der alten Fassade mit ihrem Tor aus Tuffstein, das von zwei Halbpfeilern mit blumenförmigen Einschneide-Dekorationen umgeben ist. Der Kircheneingang war am Ende eines Treppenaufgangs, von dem heute nur noch eine Handleite aus Tuffstein erhalten ist.

Chiesa di San Pietro, corrimano in tufo